"Sesamstraße" feiert 40. Geburtstag

"Sesamstraße" feiert 40. Geburtstag

09.01.2013 > 00:00

Die "Sesamstraße" feierte am 8. Januar ihren 40. Geburtstag - am 8. Januar 1973 lief die erste Sendung im deutschen Fernsehen. Die Kindersendung, die aus den Gehirnwindungen Jim Hensons stammt, erfreute in den USA bereits 1969 kleine Fernseh-Zuschauer, in Deutschland lief am 8. Januar 1973 die erste Sendung, damals noch im westdeutschen Fernsehen. Seitdem hat die deutsche Ausgabe inklusive Samson, Tiffy und Herr von Bödefeld ihre eigene kleine Welt kreiert, nicht zuletzt, weil der Bayerische Rundfunk damals fand, dass die amerikanische Großstadtkulisse nicht für Deutschland spreche. Fünf Jahre würde es allerdings noch dauern, bis die deutsche "Sesamstraße" ihre eigene Kulisse bekam und neben den beliebten Puppen auch deutsche Stars wie Lilo Pulver, Dirk Bach und Horst Janson zu echten Stars der Vorschul-Generation wurden. Jim Henson, der mit den "Muppets" einen Traum von Puppen-Entertainment für jeden hatte, war neben der "Sesamstraße" auch für die "Muppet Show", die "Fraggles" und die Jim Henson Studios verantwortlich, die den Machern von "Star Wars" mit "Yoda" halfen und für den Fantasy-Film "Labyrinth" den Musik-Star David Bowie mit flauschigen Monstern tanzen ließen. © WENN

Lieblinge der Redaktion