Seth Rogen: Dauerhafte Verfügung gegen Stalker

Seth Rogen: Dauerhafte Verfügung gegen Stalker

13.08.2012 > 00:00

Seth Rogen und seine Frau haben durch eine dauerhafte richterliche Verfügung erreicht, dass sich ein aufdringlicher Fan dem Paar nicht mehr nähern darf. Der "50/50"-Star und seine Frau Lauren Miller hatten Anklage gegen einen aufdringlichen Fan erhoben, der sich Anfang Juli unerlaubt Zutritt zu ihrem Anwesen verschafft hatte. Bei der gerichtlichen Anhörung am vergangenen Freitag hat der zuständige Richter nun entschieden, dass sich der 31-Jährige dem Hollywood-Paar künftig nur noch bis auf 180 Meter nähern darf, berichtet das Entertainmentportal "E! News". Die "Superbad"-Darstellerin hatte angegeben, dass sie in ständiger Angst lebe und nicht mehr ruhig schlafen könne, seit sich der Stalker Zutritt zu ihrem Heim verschafft habe. Der Mann hatte gegenüber dem Hausmädchen behauptet, er sei ein Freund des Paares und wolle ein Päckchen abgeben. Als dieses ihn nicht hereinließ, war er kurzerhand über den Zaun geklettert und hatte es sich im Vorgarten bequem gemacht. Schließlich führte die herbeigerufene Polizei den Mann ab. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion