Severino Seeger hat eine dunkle Vergangenheit

Severino Seeger: Die Hälfte der Konzerte abgesagt!

01.07.2015 > 00:00

© Getty Images

Es ist der nächste Schock für Severino Seeger: Nach seiner Verurteilung wegen Betrugs, Fremdgeh-Gerüchten und Auftritten vor nicht mal 200 Fans muss der "Superstar" nun die Hälfte seiner Konzerte absagen.

"Aufgrund der bekannten Umstände können die folgenden Konzerte leider nicht stattfinden", schrieb Severino Seeger bei Facebook. Das betrifft die Auftritte in Zürich, Köln, Bochum, Hamburg und Berlin. Mit den "bekannten Umständen" meint wohl Severino Seeger, dass zu wenige Tickets verkauften worden. Fans, welche Tickets gekauft haben, erhalten ihr Geld zurück.

Die Konzerte in Offenburg, München, Tuttlingen, Mannheim und Schwäbisch Gmünd sollen laut derzeitigem Stand aber stattfinden. Ob der "Superstar" dort erneut wieder vor halbleeren Hallen stehen wird? Erst kürzlich machte ein Video von einem Fan im Netz die Runde, welches zeigt, dass bei einem Auftritt von Severino Seeger nicht mal 200 Leute kamen. Die Karriere von Severino Seeger scheint wohl bereits zu enden, bevor sie überhaupt richtig angefangen hat.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion