Severino Seeger: Erste Reaktion nach dem Urteil

Severino Seeger: Erste Reaktion nach dem Urteil

04.06.2015 > 00:00

© RTL / Frank Hempel

Severino Seeger wurde wegen Betruges zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten zu verurteilt für die Opfer ist das milde Urteil ein Schlag ins Gesicht. Nun hat sich der DSDS-Sieger erstmals nach dem Urteil geäußert. Ein Wort zum Prozess? Fehlanzeige!

Bei Facebook hat Severino Seeger sein Album beworben. Zu dem Urteil hat der Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar" kein einziges Wort verloren. Stattdessen verkündete er, dass er in ganz Deutschland Konzerte geben will. "Ich verspreche euch, ich werde Konzerte geben und nicht nur eins sondern in ganz Deutschland", schrieb er auf seiner Facebook-Seite.

Auf Unterstützung, Auftritte in Shows oder Werbung von RTL braucht er allerdings nicht hoffen, denn der Sender hat sich von dem Sänger in aller Deutlichkeit distanziert. Bereits kürzlich legte Severino Seeger einen Total-Flop am Ballermann hin der DSDS-Sieger ist auf der Partyinsel komplett abgeblitzt. Er kassierte sogar Buh-Rufe der Fans. Sollten so alle Auftritte künftig aussehen, wird das wohl nichts mit der Karriere, welche durch die Verurteilung eh schon angekratzt ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion