Shitstorm in Deutschland, Desinteresse auf Mallorca

Severino Seeger: Verspottet Mutter seine Opfer?

04.06.2015 > 00:00

© GettyImages

Am Dienstag ist DSDS-Gewinner Severino Seeger (28) vor dem Frankfurter Landgericht gerade noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen. Der Sänger, der wegen der dreisten Abzocke älterer Damen angeklagt war, muss nicht ins Gefängnis seine Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Was bleibt, ist ein enormer Image-Schaden, der den 28-Jährigen im schlimmsten Fall seine ohnehin noch ziemlich junge Karriere kosten könnte. Doch als wäre Severinos Vergangenheit nicht schon problematisch genug, veröffentlichte seine Mutter am Tag der Verhandlung auch noch einen ziemlich geschmacklosen Post auf Facebook.

"Oma kommt auf der Heimfahrt um 4 Uhr morgens in eine Polizeikontrolle. Der Polizist: ,Aussteigen und blasen!' Oma: 'Gott sei Dank, bumsen könnte ich nicht mehr", so der Wortlaut des von Rosita Seeger am Dienstag veröffentlichten Witzes.

Verhöhnt Severinos Mutter hier etwa die Opfer ihres Sohnes? Immerhin handelte es sich bei diesen allesamt um ältere Frauen. Was genau sich Rosita Seeger bei ihrem Post gedacht hat, weiß zwar nur sie selbst fest steht aber, dass das Timing wohl kaum hätte ungünstiger ausfallen können. Ihrem Sohn dürfte sie mit der Aktion auf jeden Fall keinen Gefallen getan haben...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion