Schon kurz nach der Geburt ist Shakira wieder in Topform

Shakira: Inspiriert durch verhungernde Kinder

24.08.2013 > 00:00

© Ronald Martinez / Getty Images Sport

Mit ihrer Stiftung hilft Sängerin Shakira Kindern und Jugendlichen in Kolumbien schon seit 16 Jahren und verriet jetzt, weshalb ihr das Wohl der Heranwachsenden ganz besonders am Herzen liegt.

"Als ich acht war ging mein Vater bankrott. Das hatte zur Folge, dass wir unsere Klimaanlage verloren. Es ist unglaublich heiß in Barranquilla, meiner Heimatstadt. Als ich mich beschwerte, brachten meine Eltern mich zu einem örtlichen Park, in dem Waisen an Klebstoff schnüffelten, um ihren Hunger zu unterdrücken.", berichtet sie laut FemaleFirst.

Nach ihrem ersten großen finanziellen Erfolg, gründete die Sängerin 1997 die Pies Descalzos Foundation und konnte durch die Einnahmen dazu beitragen, sechs Schulen in ihrem Heimatland errichten zu lassen. Die Organisation setzt sich für Kinder in Kolumbien ein und unterschrieb vor zwei Jahren sogar einen Vertrag mit dem FB Barcelona. Seit dem spendet der Fußballclub einen jährlichen Betrag an die Fundación Pies Descalzos.

Vergessen, was sie als Kind in dem Park gesehen hat, konnte Shakira allerdings nie und betont: "Es hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen und ich versprach mir selbst, dass ich etwas für diese Kinder tun würde, die offensichtlich keine Chance in ihrem Leben hatten."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion