Shakira mit pikanten Bildern erpresst

Shakira mit pikanten Bildern erpresst

14.08.2012 > 00:00

Shakira ist erpresst worden - die Sängerin zieht nun gegen zwei ehemalige Angestellte vor Gericht. Die Sängerin kolumbianischer Abstammung verklagt nun zwei ehemalige Angestellte, die sie mit intimen Fotos erpresst haben, die sie von der Sängerin und ihrem Freund geschossen haben sollen. Wie die kolumbianische Tageszeitung "El Esplendor" berichtet, verlangten die beiden kriminellen Angestellten von der "Hips Don't Lie"-Interpretin insgesamt 500.000 US-Dollar, damit die pikanten Bilder nicht an die Öffentlichkeit gelangten. Shakira soll beide Angestellte sofort gefeuert haben und verklagte die Erpresser, die insgesamt elf Jahre lang für die Sängerin gearbeitet hatten. Exequiel A. Camerini, der Anwalt der Sängerin, erklärte nun gegenüber der Tageszeitung: "Es gibt klare Beweise dafür, dass der Vorsatz bestand, meine Klientin zu diffamieren und ihr Schaden zuzufügen. Dafür sollte die Tatsache, dass sie eine öffentliche Person ist, ausgenutzt werden, um Geld zu bekommen." Mit was für Bildern die beiden ehemaligen Angestellten den Weltstar erpressen wollten und auf welche Summe Shakira die beiden verklagt, ist nicht bekannt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion