Sharon Osbourne kritisiert Paparazzi-fürchtende Promis

Sharon Osbourne kritisiert Paparazzi-fürchtende Promis

10.03.2010 > 00:00

Sharon Osbourne ist verdutzt über Prominente, die sich über die Paparazzi beklagen - weil Stars ein Privatleben fern von Fotografen führen können. Die Rockmanagerin, Talentshow-Jurorin und Ehefrau von Ozzy Osbourne ist überzeugt, dass bekannte Stars nicht mit Horden von Paparazzi leben müssen, die ihnen auf Schritt und Tritt verfolgen - weil es leicht ist, Hollywood-Treffpunkte zu meiden. Sie hat kein Verständnis für Stars, die darüber jammern, dass sie fotografiert werden, wenn sie unterwegs sind. Osbourne zur britischen Zeitschrift "Closer": "All dieser Mist über Privatsphäre und die Paparazzi; man kann ein privates Leben führen, wenn man will. Jeder weiß, welche Restaurants man meiden sollte, wenn man nicht fotografiert werden will. Warum ins Ivy gehen, wenn man nicht fotografiert werden will?" © WENN

Lieblinge der Redaktion