Sharon Stones Anwalt gibt Klage keine Chance

Sharon Stones Anwalt gibt Klage keine Chance

24.05.2012 > 00:00

Sharon Stones Anwalt hat nun klargestellt, dass er der Klage gegen seine Mandantin keine Chance einräumt. Die Schauspielerin wird nach Medienberichten von ihrem ehemaligen Kindermädchen Erlinda Elemen verklagt, das behauptet, die Aktrice habe sie wegen ihrer philippinischen Herkunft schikaniert. So sei es ihr aufgrund ihres Akzents untersagt gewesen, mit den Kindern der Aktrice zu reden und sie habe auch die Bibel nicht lesen dürfen, berichtet das Internetportal tmz.com. Außerdem habe Stone ihre ehemalige Angestellte auch über Wochen in Anwesenheit von Gästen beleidigt, bevor sie sie im Februar 2011 schließlich feuerte. Der Anwalt der "Basic Instinct"-Darstellerin hat sich nun zu den Vorwürfen gegen seine Mandantin geäußert und sie als gegenstandslos bezeichnet. Vor Gericht habe die Klägerin damit keine Chance, erklärt er gegenüber tmz.com. "Das ist eine absurde Klage, die von einer verärgerten ehemaligen Angestellten eingereicht wurde, die offensichtlich nur nach einem Weg sucht, Geld zu machen", versichert er der Publikation. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion