Sheryl Crows Söhnchen schützt die Umwelt

Sheryl Crows Söhnchen schützt die Umwelt

06.04.2010 > 00:00

Sheryl Crow ist stolz auf das Umweltbewusstsein ihres kleinen Sohnes - sie hat Wyatt bereits beigebracht, Wasser zu sparen. Die "All I Wanna Do"-Sängerin ist eine engagierte Umweltschützerin und unterstützte den kürzlichen Weltwassertag mit einem Sonderkonzert in New York. Sie sorgt auch dafür, dass ihr Sohn Wyatt, den sie 2007 adopterte, lernt, auf den Planeten Acht zu geben. Crow: "Ich wurde mit dieser Idee großgezogen, dass man den Campingplatz besser verlässt, als man ihn vorgefunden hat. Wir wurden so großgezogen, dass wir das Wasser abstellten, wenn wir unsere Zähne putzten, die Geschirrspülmaschine nur anschalteten, wenn sie voll war, nie 45 Minuten lang duschten. Ich habe jetzt einen kleinen Sohn, daher denke ich darüber nach, was für eine Art von Planet wir hinterlassen. Mein Söhnchen macht sich Gedanken über das Betätigen der Toilettenspülung - wir fangen schon an, mit zweieinhalb. Er weiß bereits, dass man die Toilettenspülung nur betätigen soll, wenn man, nun ja, es muss." © WENN

Lieblinge der Redaktion