Shia LaBeouf: Lange Entschuldigung!

Shia LaBeouf: Die längste Entschuldigung der Welt

02.01.2014 > 00:00

© gettyimages

Das ungefragte Zugriff auf geistiges Eigentum, ist ein Vergehen, dass nicht nur verachtet wird, sondern unter Umständen auch hart bestraft wird. Das musste Shia LaBeouf nun am eigenen Leib erfahren.

Der Schauspieler hat sich für seinen Kurzfilm nämlich ungefragt einer Vorlage bedient - ohne darauf hinzuweisen. Daniel Clowe's Comic-Buch 'Justin M. Damiano' aus 2007 diente Shia LaBeouf, der vor kurzem wieder blank zog, als Vorlage für sein Filmprojekt. Doch der Schwindel flog auf und seitdem zeigt der "Transformers"-Star große Reue.

Diese ging jetzt sogar so weit, dass eine kilometerlange Entschuldigung her musste. Am Neujahrstag erschien über dem Himmel von Los Angeles die vielleicht längste Entschuldigung der Welt. Shia LaBeouf ließ ein Flugzeug eine Nachricht an Daniel Clowe für alle sichtbar in den Himmel "schreiben", in der er sich für seinen Fehler entschudigt.

Am Tag davor schrieb er via Twitter: "Mein Neujahrversprechen für 2014: Ich werde ein weniger kontroverser Tweeter. Mr. Clowes, ich hoffe, das sie meine Entschuldigung annehmen und wir das nun hinter uns lassen können. Es tut mir leid."

Nach dem geposteten Foto mit einer wirklich langen und sehr originellen Entschuldigung, dürfte Daniel Clowe Shia LaBeouf seine falsche Tat verzeihen. Denn wer solche Geschütze auffährt, der zeigt aufrichtige Reue...

Lieblinge der Redaktion