Shia LaBeouf soll in der Reha sein.

Shia LaBeouf: In die Reha eingewiesen

01.07.2014 > 00:00

© WENN.com

Shia LaBeouf hat sich endlich Hilfe gesucht. Der Schauspieler hat sich in die Reha einweisen lassen.

Der 28-Jährige war in der letzten Zeit ziemlich oft negativ aufgefallen. Er pöbelte, begann Schlägereien und wurde wegen Hausfriedensbruch verhaftet. Nun hat er beschlossen, seine Probleme zu lösen.

Laut dem Promi-Portal X17 ist er in einer Entzugs-Klinik in Los Angeles in Behandlung. Dort soll er versuchen, seine Alkohol-Sucht zu bewältigen. Als er dabei gesehen wurde, wie er in die Reha lief, habe er ein Buch der Anonymen Alkoholiker in der Hand gehabt.

AA-Treffen habe Shia LaBeouf schon öfters besucht, doch der Erfolg sei ausgeblieben. Er konnte die Finger nicht vom Alkohol lassen und drehte betrunken immer wieder durch. So auch vergangene Woche, als er aus dem Studio 54 geworfen und in Handschellen abgeführt wurde.

Der Schritt in den stationären Entzug war also längst überfällig US-Medien hatten Shia LaBeouf bereits als männliche Version von Amanda Bynes bezeichnet.

Lieblinge der Redaktion