Shia LaBeouf und Carey Mulligan: Zu verschieden!

Shia LaBeouf und Carey Mulligan: Zu verschieden!

06.09.2012 > 00:00

Shia LaBeouf lässt seine Beziehung mit Carey Mulligan Revue passieren - sie seien zu verschieden gewesen, resümiert er. Der Schauspieler war 15 Monate lang mit seiner Kollegin Carey Mulligan liiert, bevor er sich vor fast zwei Jahren von der Aktrice trennte. Nun spricht der Star in einem Interview mit der "Sunday Times" über die Trennung von seiner damaligen Partnerin und enthüllt, weshalb es zwischen den beiden nicht funktionierte. Im Gespräch mit der Publikation erklärt LaBeouf: "Carey ist nicht nur eine Schauspielerin, sondern auch ein wunderbarer Mensch, ein tolles Mädchen und super intelligent. Leider haben unsere Arbeitsweisen und unsere Leben nicht zueinander gepasst. Wir waren immer unterwegs und hatten einige Differenzen, die es nicht ermöglicht haben, dass wir miteinander leben konnten", plaudert der Schauspieler offen aus und gesteht zudem, dass auch das Kennenlernen der jeweiligen Eltern zu einem "Kulturschock" geführt habe. Nach der Trennung der Schauspieler kam Mulligan mit dem Mumford & Sons-Sänger Marcus Mumford zusammen, den sie im April dieses Jahres ehelichte. LaBeouf ist derweil mit der Modedesignerin Karolyn Pho liiert, mit der er sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen könnte, wie er nun enthüllt. "Ich habe nichts gegen die Ehe, ich denke nur, dass ich noch ziemlich jung bin", nimmt er seiner Freundin jedoch die Hoffnung auf eine baldige Hochzeit. © WENN

Lieblinge der Redaktion