Shifty Shellshock zu drei Jahren Bewährung verurteilt

Shifty Shellshock zu drei Jahren Bewährung verurteilt

01.08.2012 > 00:00

Shifty Shellshock kommt mit einem blauen Auge davon - er muss nicht hinter Gitter. Der Rocker, der mit bürgerlichem Namen Seth Binzer heißt, ist nun zu einer dreijährigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden, nachdem er vor einigen Monaten mit Kokain erwischt wurde. Shellshock war im Februar dieses Jahres verhaftet worden, als er in einem Laden in Los Angeles einen Streit mit seiner Freundin begonnen hatte. Ein Mitarbeiter des Shops hatte die Auseinandersetzung der beiden beobachtet und die Polizei gerufen, die anschließend das Rauschmittel bei dem Sänger fand. Der "Butterfly"-Interpret wurde daraufhin wegen Drogenbesitzes und Körperverletzung angeklagt. Am gestrigen Dienstag wurde der ehemalige Crazy Town-Sänger nun von einem Gericht in Los Angeles zu der dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt, nachdem er sich in beiden Fällen als nicht schuldig bekannte. Zusätzlich soll der Sänger sich auch von seiner ehemaligen Freundin fernhalten und - wie die Website "TMZ" berichtet - einen 52 Wochen umfassenden Anti-Aggressionskurs machen. Shellshock hatte zuletzt vor einigen Wochen für Schlagzeilen gesorgt, als er nach einer Überdosis Drogen ins Koma gefallen war. © WENN

Lieblinge der Redaktion