Vermisst sie ihre Rolle als Ayla Höfer etwa?

Sila Sahin: Kein Comeback zu GZSZ!

15.12.2014 > 00:00

© Facebook

Sila Sahin hat ein Machtwort gesprochen. Sie wird nicht zu GZSZ zurückkehren.

Im Zuge des derzeitigen Kommens und Gehens bei vielen RTL-Soaps kam Anfang November das Gerücht auf, auch Sila Sahin würde zur Cast ihrer "alten" Serie zurückkommen.

Angeblich habe es bereits Gespräche und Verhandlungen gegeben, wie die Bild berichtete. Fans machten sich sofort Sorgen um Nadine Menz, die die Rolle der Ayla nach dem letzten Drehtag von Sila Sahin übernommen hatte.

Das Management hatte sich ebenfalls dazu geäußert, aber weder eine Zu- noch eine Absage gegeben. "Es gibt immer Gespräche und es gibt immer Gerüchte", so die Auskunft.

Nun hat die Schauspielerin selbst das Wort zum Thema Rückkehr ergriffen. Im Interview mit RTL hat sie erklärt: "Ich habe damals aufgehört und es bleibt dabei!"

So richtig entschlossen schien sie aber nicht. Denn immer wieder liefen ihre Ex-Kollegen vorbei, die sie begrüßten und mit denen sie scherzte und lachte. Ein bisschen Heimweh scheint sie also doch zu haben.

Das könnte auch im privaten Leben der Fall sein. Denn sie zog eine Kilometer weg zu ihrem Freund, dem Fußballer Ilkay Gündogan: "Ich wollte für ihn da sein und hab mich dafür entschieden, ihn zu bestärken." Damit hat sie auch gleich das nächste Gerücht aus der Welt geräumt, das besagte, dass die beiden Beziehungsprobleme hätten.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion