Sila Sahin und ihrer Mutter Hanife

Sila Sahin: Versöhnung mit ihrer Mutter dank "Let's Dance"

16.04.2013 > 00:00

© GettyImages

Dank Rumba und Cha-Cha-Cha hängt der Haussegen wieder gerade...

Sila Sahin (27) und ihre Mutter Hanife sind ein Herz und Seele - und machten sich in der letzten Folge von "Let's Dance" rührende Liebeserklärungen.

Dabei ging es bis vor Kurzem zwischen Mutter und Tochter ganz und gar nicht so harmonisch zu. Nachdem Sila Sahin im "Playboy" blank gezogen hatte, herrschte Zoff im Hause Sahin.

Die Nackfotos fand Silas Mutter nicht so toll - über die "Let's Dance"-Teilnahme freut sie sich hingegen umso mehr.

"Ich habe früher als Kind viele Jahre Ballett getanzt - so richtig hat es mich nie losgelassen. Meine Mutter war ziemlich enttäuscht, als ich mit 16 aufgehört habe", erklärt Sila Sahin im Interview mit RTL. "Ich wollte frei sein und nicht mehr rackern müssen, während meine Freude draußen auf der Straße spielten. Mit meiner 'Let's Dance'-Teilnahme möchte ich vor allem meiner Mutter beweisen, dass mein Training nicht umsonst war. Meine Mutter liebe ich über alles in der Welt."

Die Überraschung ist geglückt: Hanife war zu Tränen gerührt, als sie erfuhr, dass ihre Tochter aufs Tanzparkett zurückgekehrt ist.

Bei zweiten "Let's Dance"-Folge saß die Mama dann auch in der ersten Reihe und drückte ihrer Tochter die Daumen. Mit Erfolg - Sila kam souverän eine Runde weiter und gilt jetzt als eine der Favoritinnen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion