Ab 3.1. im Kino: "Silver Lining"

"Silver Lining": Unser Kino-Tipp zum 3. Januar 2013

03.01.2013 > 00:00

© PR

Darum geht es in "Silver Lining":

Pat Solatano (Bradley Cooper) ist eigentlich nur zu bemitleiden: Er hat kein Haus, keinen Job und keine Frau mehr. Gerade hat er acht Monate in der Psychiatrie verbracht. Nun wohnt er wieder bei Mama und Papa (Robert DeNiro).

Um sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, will Pat seine Frau zurück erobern. Doch dann lernt er die nicht weniger seltsame Tiffany (Jennifer Lawrence) kennen, die versucht gerade den Tod ihres Mannes zu verwinden.

Tiffany möchte Pat dabei helfen, seine Frau zurückzubekommen. Unter einer Bedingung: Er soll mit ihr tanzen.

Und es kommt wie es kommen muss, Pat und Tiffany kommen sich näher...

Über "Silver Lining":

Der Film ist bereits für vier "Golden Globes" nominiert, Oscar-Nominierungen sind sehr wahrscheinlich.

Fazit zu "Silver Lining":

Verrückte Story, anspruchsvolle Umsetzung, fantastische Schauspieler. Der erste Film des Jahres, der auf die Pflichtliste gehört.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion