Simone Thomalla (rechts) im Tatort "Frühstück für immer"

Simone Thomalla schlägt Til Schweiger und verärgert Tatort-Fans!

17.03.2014 > 00:00

© MDR/Steffen Junghans

Die gute Nachricht vorab: Mit ihrem gestrigen "Tatort" lockte Simone Thomalla 10,24 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm - und war damit erfolgreicher als Til Schweiger in der Vorwoche.

Trotz der guten Quoten kamen die Leipziger beim Publikum nicht besonders gut weg: Die Kritiken für "Frühstück für immer" sind vernichten...

Bei Twitter hagelte es Negativ-Kommentare. "Geht es irgendwie noch frauenfeindlicher, spießiger und blöder?", "Der Hintern von Til Schweiger hatte mehr Mimik als das Gesicht von Simone Thomalla", "Derrick hat angerufen. Er will seine Dialoge zurück", lauten die Tweeds.

"Frühstück für immer" handelte von der verzweifelten Suche von Ü40-Frauen nach Liebe und Sex und zeichnete damit ein Frauenbild, das vielen Zuschauern offenbar missfiel.

Sieht ganz so aus, als hätte Simone Thomalla mit ihrem drittletzten "Tatort" nicht gerade einen Volltreffer gelandet...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion