Simpson kritisiert unwahre Hund-Infos

Simpson kritisiert unwahre Hund-Infos

13.10.2009 > 00:00

Jessica Simpson hat gemeine Witzbolde kritisiert, die falsche Tipps über den Aufenhaltsort ihres verschwundenen Hundes einschicken. Die Sängerin und Schauspielerin startete eine große Suche nach ihrer geliebten Malteser-Pudeldame Daisy, als das Tier im vergangenen Monat vor ihrem Zuhause in Los Angeles von einem Kojoten ergriffen und weggebracht wurde. Simpson hat die verschwundene Hündin bisher nicht wiedergefunden und sagt, dass sie und ihre Familie mit falschen Informationen verspottet wurden. Simpson schreibt auf ihrer Twitter-Seite: "Leute kontaktieren meine Familie und Freunde und sagen, dass Daisy gefunden wurde. Unwahr. Manche sind so grausam... bitte respektiert ihr Andenken." © WENN

Lieblinge der Redaktion