Simead O'Connor bringt nach nur 16 Tagen ihre vierte Ehe zu Ende

Sinead O'Connor: Scheidung nach 16 Tagen

28.12.2011 > 00:00

Eigentlich sollte Sinead O'Connor (45) in ihrer vierten Ehe nicht mehr so viele Fehler machen. Aber wieder einmal geht ihre Ehe vorzeitig den Bach runter. Nach nur 16 Tagen lässt sich Sinead O'Connor scheiden.

Wir erinnern uns: Am 8. Dezember gaben sich die "Nothing Compares 2 U"-Sängerin und Barry Herritage in Las Vegas das Jawort. Die Entscheidung zu dieser Hochzeit wurde zu überstürzt gefällt. Schon in der Hochzeitsnacht soll es die erste Krise gegeben haben. Der Grund: Sinead O'Connor verlangte nach Marihuana.

"Mein Ehemann war durch diese Bitte extrem verletzt", sagte die Sängerin.

Auch dem Druck, der auf dem frischgebackenen Ehemann lastete, war er nicht gewachsen, weiß Sinead O'Connor. In einer Ehe mit ihr hat Barry hat einfach zu viel zu verlieren, philosophiert sie weiter. Eine Scheidung war für sie demzufolge unausweichlich.

Das junge Ehepaar hat sich aber im Guten getrennt.

Über Ehemann Nummer vier schwärmt Sinead: "Er ist ein wundervoller Mann. Ich liebe ihn sehr. Es tut mir so leid, dass ich nicht eine normalere Frau bin."

Lieblinge der Redaktion