Wer hätte gedacht, dass es bei Pur so emotional wird?

"Sing meinen Song": Hartmut Engler weint Wasserfälle bei Daniel Wirtz

16.06.2015 > 00:00

© vox

Er gilt vielleicht nicht unbedingt als der coolste Teilnehmer bei "Sing meinen Song", doch mit seinen feiertauglichen Pop-Rock-Hits von Pur dürfte Hartmut Engler doch der erfolgreichste Sänger der aktuellen Runde sein. Noch heute werden seine Songs auf Scheunenfeten rauf und runter gespielt.

Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet im Party-Fundus von Pur Songs ein Lied gefunden wird, dass für den wohl tränenreichsten Moment der bisherigen Staffel sorgt.

Und es ist auch nicht etwa Soul-Barde Xavier Naidoo, der für große Emotionen sorgt, sondern Rocker Daniel Wirtz.

Der gibt zu, dass er nun nicht unbedingt der größte Pur-Fan ist: "Ich muss ehrlich gestehen: Pur-Songs waren jetzt nicht so in meiner Playlist vorhanden." Trotzdem kullern bei Hartmut Engler nur so die Tränen, als Wirtz "Wenn sie diesen Tango hört" anstimmt.

Schon bei der ersten Staffel gab es tränenreiche Momente. Die Sänger wurden mit ihren alten Emotionen, die sie mit ihren Songs verbinden ganz neu konfrontiert und brachen immer wieder in Tränen aus.

Lieblinge der Redaktion