Ferdinand von Anhalt und Sissi Fahrenschon: War die Hochzeit nur Fake?

Sissi Fahrenschon & Prinz Ferdinand: FAKE-Hochzeit?

11.04.2013 > 00:00

© WENN.com

Es erschien alles wie im Märchen: In einer romantischen Zeremonie am Strand von Kalifornien gaben sich Sissi Fahrenschon (24) und Prinz Ferdinand von Anhalt (29) am Wochenende das Ja-Wort. Die Ex-Bachelor-Kandidatin strahlte auf den Hochzeitsfotos bis über beide Ohren und wirkte total verliebt in ihren frisch Angetrauten.

Ein bisschen überraschend kam die plötzliche Heirat schon - aber wer hätte bei solch einer Traumhochzeit schon daran gedacht, dass keine echten Gefühle im Spiel sein könnten?

Doch genau das soll angeblich der Fall sein!

Jetzt plauderte nämlich ein Insider aus, dass es sich bei der Hochzeit nur einen PR-Gag handeln soll. "Sie kennen sich ja erst seit einer Woche", will die Quelle angeblich wissen. Und es kommt sogar noch dicker: "Vor zwei Wochen wollte er noch eine andere Dame heiraten."

Steckt hinter dem Eheversprechen tatsächlich nichts weiter als ein cleverer Deal? Sissi Fahrenschon sei scharf auf den Adelstitel, Prinz Ferdinand von Anhalt hingegen wolle im Gegenzug in die Schlagzeilen kommen. Der Plan wäre ja in jedem Fall aufgegangen - aber das wohl auf Kosten von echtem Glück.

In einem Statement gab sich die Frischvermählte geheimnisvoll: "Diese Vermutungen stören mich nicht, ich und Ferdinand wissen die Wahrheit."

Ob Bachelor-Sissi sich mit dieser vermeintlichen Fake-Hochzeit wirklich einen Gefallen getan hat, darf jedoch bezweifelt werden. Auf ihrer Facebook-Seite hagelt es bereits Negativ-Kommentare: "Einfach nur peinlich! Aber so kommt man auch in die Medien", heißt es da. Oder auch: "Eigentlich war sie mir sympathisch! Anscheinend geht es ihr aber doch nur ums Geld oder Adel oder beides."

Jetzt werden Sissi und Prinz beweisen müssen, ob hinter ihrer Hochzeit wirklich Liebe steckt - oder die Sucht nach Aufmerksamkeit...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion