Lange Beine und ein hübsches Gesicht statt große Arme und eine Boxernase

Sistine Stallone: Die Tochter von Sylvester Stallone schafft es als Model auf die Vogue

16.02.2015 > 00:00

© Instagram / Sistine Stallone

Er ist zwar ein Action-Megastar, ein erfolgreicher Regiesseur und hat angeblich einen IQ von 160. Doch eine klassische Schönheit ist Sylvester Stallone nicht unbedingt.

Umso überraschender ist es, dass seine Töchter ausnahmslos bildschön sind und die etwas verschrobenen Gesichtszüge ihres Vaters nicht geerbt haben. Sie kommen ganz klar nach ihrer Mutter Jennife Flavin, die schon in den 80er Jahren als Model Erfolge feierte.

Kein Wunder, dass nun die Modebranche auch auf die Stallone Töchter aufmerksam wird und direkt die 16-jährige Sistine Rose Stallone vor die Kamera bringt. Natürlich erscheint das Foto von einer Stallone nicht einfach irgendwo, sondern direkt auf dem Cover der amerikanischen Teen Vogue.

Obwohl ihr Vater ein absolutes Hollywood-Schwergewicht ist, ist Sistine noch nicht so ganz in dem ganzen Hollywoodwahnsinn angekommen und sieht sich selbst nicht als Promi.

"Ich habe halt ein paar mehr Followers wegen meines Vaters. Einmal die Woche fragt mich dann jemand über seine Filme aus, oder wie er sich fit hält", verrät sie der Teen Vogue.

Sie selbst ist ganz froh, nicht so im Zentrum des öffentlichen Interesses zu stehen: "Ich muss eben doch ein bisschen darauf achten, was ich tue, sonst verfolgen mich diese Dinge und beißen mir irgendwann in den Hintern."

Auch mit den Jungs ist es etwas schwierig: "Dates sind nicht erlaubt. Mein Vater ist das Problem." Ansonsten scheint Sistine ein ganz normaler Teenager zu sein, der davon träumt mit Ian Somerhalder zum Abschlussball zu gehen und irgendwann mal auf dem Vogue-Cover zu sein. Letzteres ist ihr ja schon so gut wie gelungen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion