Die Oscar-Filme 2013"Life of Pi" ist die Verfilmung des Bestseller "Schiffbruch mit Tiger". Ein filmisches Spektakel in 3D.Elf Nominierungen für den Oscar können nicht irren.

Skandal bei den Oscars: Gewinner von "Life of Pi" wurden nicht bezahlt

25.02.2013 > 00:00

Fast wäre es bei den Oscars 2013 zum Eklat gekommen!

Den Preis für die besten "Visuellen Effekte" konnte der Film "Life of Pi" mit nach Hause nehmen.

Doch die drei Preisträger, die stellvertretend auf der Oscar-Bühne waren, mussten schweigen. Als sie versuchten, zu erklären, was passiert ist, wurde die Musik aufgedreht: Ein Skandal!

Sie durften nicht erzählen, dass das Studio, in dem die visuellen Effekte für den Kino-Hit "Life of Pi" entstanden sind, Insolvenz angemeldet hat. Viele Mitarbeiter wurden bereits entlassen, die meisten schon länger nicht mehr bezahlt.

Warum das Studio, das Blockbuster wie "Snow White & the Huntsman", die Herr-der-Ringe-Trilogie, "The Hunger Games" und "Der goldene Kompass" mit visuellen Effekten versehen hat, pleite ist, ist nicht bekannt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion