SMS-Missverständnis: Mutter glaubt, ihr Sohn wird sterben und räumt ein Kino!

SMS-Missverständnis: Mutter glaubt, ihr Sohn wird sterben und räumt ein Kino!

22.06.2015 > 00:00

© Getty Images

Die Sorge um das eigene Kind kann eine Mutter durchaus die Nerven kosten.

Eine 53-Jährige Frau litt vergangenen Samstag Höllenqualen, aus Angst um ihren 16-jährigen Sohn. Der Junge war im Kino und soll laut seiner Mutter folgende SMS geschickt haben: "Hol' mich bitte sofort ab, ich werde umgebracht." Natürlich war das Grund genug für die geschockte Mutter umgehend die Polizei zu alarmieren, wie die Bild heute berichtet.

Diese rückte auch sofort an und durchsuchte das Kino. Der vermisste Junge konnte nicht gefunden werden und da man ihn auch nicht auf seinem Handy erreichen konnte (Handy aus im KIno!), mussten schließlich 11 Kinosäle geräumt werden.

Währenddessen zeigte die völlig aufgelöste Mutter, die übrigens unter einer Leseschwäche leidet, der Polizei die Nachricht auf ihrem Handy. Die Beamten lesen jedoch eine ganz andere Nachricht, als die besorgte Frau: "Musst mich nicht abholen. Werde rumgebracht."

Als die Mutter ihren Fehler bemerkte, entschuldigte sie sich natürlich umgehend bei allen Beteiligten. Allerdings könnte der Vorfall noch Konsequenzen für die Frau haben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion