Snoop Dogg im Visier deutscher Drogenfahnder

Snoop Dogg im Visier deutscher Drogenfahnder

23.07.2015 > 00:00

© gettyimages

Snoop Dogg und Marihuana gehören ungefähr genauso zusammen wie Winter und Schnee. Der US-Rapper präsentiert sich gerne mit seinem Dope und gestand vor einiger Zeit, dass er ganze 81 Joints am Tag rauche!

Spätestens seit seinem Hit als Snoop Lion "Smoke The Weed" sollte jedem klar sein: Der 43-Jährige nutzt jede Gelegenheit aus, um sich zu berauschen. Offenbar machte er auch während seiner Konzerttour durch Deutschland keine Ausnahme. Bei seinem Auftritt am Killesberg geriet Snoop Dogg in das Visier deutscher Drogenfahnder.

"Aus einem der drei Tourbusse drang eindeutiger Marihuana-Geruch", erklärte Hauptkommissar Jens Lauer gegenüber "bild". Also orderte die Polizei einen Durchsuchungsbefehl und durchsuchte den Bus mithilfe von Drogenspürhündin Emma. Die Suche war erfolgreich: "Wir stellten 1,8 Gramm Haschisch und eine geringe Menge Marihuana sicher." Die Polizei ermittle nun gegen Unbekannt, eine Strafe hat Snoop Dogg also wahrscheinlich nicht zu befürchten, zumal die Menge der Drogen ziemlich gering ist.

Die Fans des weltberühmten Rappers scheinen dem Kiffen ebenfalls nicht abgeneigt zu sein. Unter den Konzertbesuchern fanden die Polizisten 85 Joints und 46 Gramm Marihuana - ihrem Idol Snoop hätte das sicher gefallen...

Lieblinge der Redaktion