Snoop Dogg rät Musikern zu twittern

Snoop Dogg rät Musikern zu twittern

19.04.2011 > 00:00

Snoop Dogg ist überzeugt, dass Musiker einen Account bei Twitter haben müssen, wenn sie Erfolg haben wollen - denn der Microblogging-Dienst sei "der beste Schlüssel in der Musik heutzutage". Der Rapper hinterlässt ständig Nachrichten über Twitter und ist sich sicher, dass der Dienst die Musikindustrie umgekrempelt hat. Snoop Dogg glaubt außerdem, dass Stars mit ihren Chart-Rivalen nicht mithalten werden, wenn sie das Phänomen der Social Networks nicht für sich entdecken. Snoop Dogg: "Ich habe das Gefühl, dass das der beste Schlüssel in der Musik heutzutage ist. So eine Beziehung mit den Fans zu haben, in der es nicht um das Plattenlabel geht, sondern um dich. Wenn du twitterst, ist es egal bei welchem Label du bist, es geht darum mit deinen Fans direkt zu kommunizieren. Egal ob du ein erfolgreiches Album oder ein Label hast, das dich unterstützt, gibt es eine Beziehung zu den Leuten, die dich zu dem machen, was du bist. Das ist für mich viel wichtiger heute, denn es geht um Vertrauen. Wenn du vertraust und eine Beziehung hast und mir dann sagst, dass du eine Platte rausbringst, dann kauf ich die, weil ich dir vertraue." © WENN

Lieblinge der Redaktion