Nena schien ihr "Wetten, dass...?"-Besuch nicht sonderlich große Freude zu machen.

So ist Nena wirklich: "The Voice"-Kandidatin packt aus

11.12.2012 > 00:00

© ProSieben / Sat.1

Nur verletzter Stolz oder berechtigte Kritik? Ex-"The Voice"-Kandidatin Marion Bialecki (29) flog eine Runde vor dem Halbfinale aus der Show - weil Nena (52) sie rausvotete. Nun zieht die Kandidatin über Nena her.

Sie sei traurig und sauer über ihr Ausscheiden, sagt Marion Bialecki. "Ich kann mich immer noch aufregen. Nena hat sich dermaßen auf Brigitte fixiert, eigentlich hatte ich keine Chance", so die 29-Jährige zum "Südkurier".

Schon vor dem Duell mit Brigitte sei ihr im Grunde klar gewesen, wie die Entscheidung ausgehen werde.

Auf das Verhältnis zu Nena angesprochen, sagt sie: "Nena ist sehr nett, aber nicht ehrlich. Bei ihr ist alles aufgesetzt. Sie war nur da, wenn die Kameras liefen. Teilweise kannte sie unsere Namen nicht. Nena kümmert sich nicht darum, was andere sagen und denken." Autsch!

Auch mit ihrer Meinung in Bezug auf den Vertrag mit Produzent John de Mol hält sich Marion Bialecki nicht zurück: "Man zieht sich quasi nackt aus und hat keine Rechte mehr. So lange man dabei war, durfte man Interviews nur geben, wenn jemand mitgehört hat. Eigene Singles darf man frühestens drei Monate nach Ausscheiden veröffentlichen", berichtet die die ehemalige "The Voice"-Sängerin.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion