Sophia Wollersheim und Micaela Schäfer sind die neuen Gesichter der Venus

Sophia Wollersheim: So disst sie ihre Busen-Kolleginnen

20.08.2013 > 00:00

© Getty Images

Blonde Mähne, pralle Lippen, XXL-Dekolleté - keine Frage: Sophia Wollersheim (25) hat alles was man braucht, um eine Erotikmesse zu repräsentieren. In diesem Jahr wird die Ehefrau von Rotlicht-König Bert Wollersheim deshalb auch das Werbe-Gesicht der Venus.

Die "Wild Girls"-Kandidatin gibt sich im Vorfeld selbstbewusst. Im Interview mit InTouch Online lästerte sie ordentlich über ihre Venus-Vorgängerinnen ab. "Die anderen Venus-Gesichter haben in meinen Augen keine Vorbildfunktion", ätzt Sophia Wollersheim.

"Von der einen findet man Pornos im Internet mit Touris, die andere heiratet einen Chirurgen und lässt sich durch die vielen OPs verhunzen, ruiniert somit den Ruf der blonden, schönen Frauen", erklärt sie - und zielt damit gegen Gina-Lisa Lohfink und Tatjana Gsell.

Auch Naddel kriegt ihr Fett weg: "Dann wiederum heiratet eine Dieter Bohlen und erhofft sich dadurch eine große Karriere, was ist sie heute? Eine magersüchtige Alkoholikerin."

An Dolly Buster lässt sie ebenfalls kein gutes Haar: "Dann wiederum hat eine andere viele Pornos gedreht und denkt heute, sie wäre etwas Besseres!"

Einzig ihre Busen-Freundin Micaela Schäfer kommt gut weg: "Nur Micaela verdient mit ihrem nackten ästhetischen Aussehen ihr Geld und kann sich damit bald ein Haus kaufen. Sie macht ihr Business."

Sophia Wollersheim selbst würde sich allerdings nie völlig nackt zeigen. "Von mir gibt es keinerlei nackte Bilder", betont sie - und daran soll sich auch nichts ändern.

Bevor's auf die Erotikmesse nach Berlin geht, wird Sophia morgen Abend erstmal im Finale von "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika" um 20:15 Uhr auf RTL zu sehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion