Sarah Jessica Parker bangt um die Gesundheit ihrer ungeborenen Kinder, nachdem die Leihmutter belästigt und verfolgt wurde...

In Sorge um die Leihmutter

20.05.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Ende April gaben Sarah Jessica Parker und Ehemann Matthew Broderick bekannt, dass sie sich ihren sehnlichsten Wunsch erfüllen und noch mal Eltern werden mit Hilfe einer Leihmutter, die im Sommer Zwillings-Mädchen auf die Welt bringen wird. Heiter Sonnenschein herrscht deswegen aber noch lange nicht. Ganz im Gegenteil! In einem Interview mit "Access Hollywood" verriet der "Sex and the City"-Star jetzt, dass sie sich extrem um die Gesundheit der Leih-Mama sorge. Seit Bekanntwerden der Identität der Frau, einer ehemaligen Kellnerin, die in einem Tierheim in Florida arbeitet, leide die Schwangere nämlich unter enormen Stress. Der Grund dafür? Die völlige Missachtung ihrer Privatsphäre! "Ihre Telefonleitung wurde angezapft, ihr Computer wurde gehackt, sie wurde bedroht und belästigt (...). Heute geht es ihr gut, aber sie hatte eine ziemlich schlimme Woche", so Sarah Jessica. "Man weiß ja, was Stress, Sorgen und Angst anrichten können (...) Ich mache mir täglich, stündlich Sorgen um ihre Gesundheit und Sicherheit und um die Geburt unserer Kinder." Verständlich. Vor allem, da die Schauspielerin auf ihre ungeboren Kids nichts selbst aufpassen kann...

Lieblinge der Redaktion