Ein Foto aus glücklicheren Mami-Sohn-Zeiten: Sharon Stone vereint mit ihrem kleinen Roan

Sorgerecht doch nicht völlig futsch

24.09.2008 > 00:00

© GETTY IMAGES

So hatte sich Mami Sharon das nicht vorgestellt: Nachdem sie im April vor Gericht dafür plädiert hatte, den achtjährigen Roan, ihren Adoptivsohn mit Ex-Mann Phil Bronstein, vom Papi in San Francisco zu sich nach Los Angeles zu holen, wurde ihr Antrag nun eiskalt abgeschmettert. Mitten im Schuljahr sei ein Umzug nicht im Interesse des Kindes, begründete der Richter seine Entscheidung. Außerdem war das Gericht der Meinung, dass Sharon Stones Ex' dem Kurzen eine "stabileres, sichereres und beständiges Zuhause" als die Schauspielerin bieten könne. Solange sich die Umstände nicht ändern, bleibt die Entscheidung bestehen. Entgegen einer ersten Meldung, Sharon habe das Sorgerecht für den Mini komplett verloren, darf sie sich auch weiterhin gemeinsam mit Phil um Klein-Roan kümmern.

Lieblinge der Redaktion