Kate Moss und Jamie Hince unterwegs zu einem japanischen Restaurant. Die Tage darauf ging es nicht mehr so ruhig zu. Da wurde im Rahmen von Kates 35. Geburtstag kräftig auf den Putz gehauen!

Ständchen von Lionel, Graffiti von Jamie

19.01.2009 > 00:00

© WENN

Topmodel wie Kate Moss müsste man sein: Dann könnte man es sich nicht nur leisten, 166.000 Euro für eine Mittelalter-Sause mit einem ganzen Schwein als Braten auszugeben, sondern würde seinen 35. Geburtstag gleich mehrmals feiern und sich von Nicole Richies Adoptivpapa, Popstar Lionel Richie, ein Ständchen singen lassen! Laut der britischen "Sun" soll Geburtstagskind Kate am 16. Januar, kurz vor dem großen Tag, im Restaurant des "Dorchester"-Hotels zufällig auf den Sänger getroffen sein. "Lionel saß an der Bar, als Kate ihn erspähte", so ein Beobachter. "Sie ging einfach rüber und bat ihn ,All Night long' für sie und ihre Gäste zu singen - und er hat's gemacht." Mit musikalischer Unterstützung von Kates Rocker-Freund Jamie Hince! Der trommelte begleitend auf einem Tisch herum und imitierte so das Schlagzeug. Doch diese spontane Showeinlage war natürlich nicht die einzige Überraschung, die er für die Liebste bereithielt: Neben einem Diamant-Klunker, der amWochenende bereits an der Hand des Models prangte, organisierte er für rund 33.000 Euro den Pariser Künstler Monsieur A, der Kates Hauswand in den kommenden Wochen mit zwei Graffitis verschönern soll.

Lieblinge der Redaktion