SIE SIND HIER: INTOUCH »  STARS

"Tante" verstorben


Mette-Marit: Trauer um Prinzessin Ragnhild


Von JÜRGEN WORLITZ
Mette Marit Prinzessin Ragnhild
Foto: Getty Images
Mette-Marit wieder in Trauer.

Mette-Marit trägt mal wieder Schwarz. Am kommenden Freitag wird sie gemeinsam mit ihrem Mann Kronprinz Haakon, König Harald, Königin Sonja, Prinzessin Märtha Louise und Prinzessin Astrid in der Osloer Schlosskapelle Abschied von der Königstochter Prinzessin Ragnhild nehmen. Diese verstarb vor ein paar Tagen im Alter von 82 Jahren in ihrem Wahlheimatort Rio de Janeiro.

Beigesetzt wird die Mette-Marits „Tante“ dann in der Kirchengruft in Asker, einem Vorort von Oslo, in dem auch die Kronprinzen-Residenz Skaugum liegt.

Mette-Marit dürfte übrigens keine besonders guten Erinnerungen an Prinzessin Ragnhild bewahren. Die alte Dame wollte 2001 die blonde Ex-Studentin mit außerehlichem Kind an der Hand partout nicht im Königshaus sehen. Sie galt als sehr konservativ und hatte sich sogar mehrfach öffentlich vehement gegen eine Heirat von Haakon und Mette-Marit ausgesprochen. Sie hielt die heutige Kronprinzessin schlichtweg für einen Sargnagel der Monarchie.

Standesdünkel konnte das nicht sein, denn Ragnhild war selbst bürgerlich verheiratet, hatte sich aber mit ihrer Familie schon in den 50er Jahren nach Südamerika zurückgezogen. Bei uns in Deutschland kannte man sie daher nur mäßig, lediglich im hohen Norden genoss sie eine gewisse Popularität. Der Grund: Zwischen Kiel und Oslo verkehrte von 1981 bis 2004 eine große komfortable Ostseefähre mit Namen „Prinsesse Ragnhild“. Bei der Taufe des Schiffes in Kiel war die Namensgeberin mit ihrer Schwester Astrid natürlich vielbeachteter Ehrengast.

FOTOGALERIE

Kronprinzessin Mette-Marit: Ihr schwerer Weg ins Glück

Kronprinzessin Mette-Marit: Ihr schwerer Weg ins Glück

Mette-Marit, unsere Traum-Prinzessin.

Liebe ist, wenn aus einem wilden Aschenputtel die Prinzessin der Herzen wird. Ein bisschen klingt es wie ein Märchen: Denn Mette-Marits Leben stand zunächst unter keinem guten Stern.

Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen (36) ist erfolgreich und führt heute ein wunderbares Leben.
Doch kaum jemand ahnt, welche harten Zeiten sie durchmachen musste...

Vor laufenden Kameras legte Mette-Marit ein Geständnis ab. Sie sagte: „Ich habe sehr ausschweifend gelebt – und da waren auch Drogen.“ Sie habe ein Leben „jenseits des Akzeptierten“ geführt und diese Erfahrungen „teuer bezahlt“, sagte sie. Und: „Ich kann sie nicht ungeschehen machen. Manchmal wünschte ich, ich könnte es.“

Mette-Marit war 11 Jahre alt, als ihre Eltern sich scheiden ließen. Ihr fehlte die Geborgenheit einer Familie, sie war verzweifelt auf der Suche nach neuem Halt, schlug mehr als einmal über die Stränge.

Mette-Marit wurde von ihrem damaligen Freund Morten Borg schwanger. Mett-Marit brachte Sohn Marius (heute 14) zur Welt. Die Beziehung zerbrach.

Sie brach ein Studium ab, jobbte – mal als Kellnerin, mal als Verkäuferin. Sohn Marius zog sie allein groß. Mette, das wilde Mädchen. Am liebsten feierte sie. Ein Leben ohne Ziel, im Zweifel lieber auf dem Sofa mit einer Tüte Chips als in der Uni. Als die Liebe zu Haakon bekannt wurde, spotteten Party-Freunde: „Wie kann eine Königin werden wollen, die mit einem Abwasch überfordert ist …“

Auf einem Musikfestival in Kristiansand lernt Mette-Marit Kronprinz Haakon kennen.

Als sie Haakon begegnete, wollte sie wieder in Oslo studieren. Aber wo sollte sie wohnen? Haakon sagte: „Du kannst bei mir einziehen!“

Es gab Zweifel, aber die Liebe siegte. Haakon sagte in seiner Rede beim Hochzeitsmahl: „Liebe Mette-Marit. In deiner Seele strahlt das Licht. Ich war noch nie so schwach und nie so stark. Mette-Marit, ich liebe dich.“

Es gab Zweifel, aber die Liebe siegte. Haakon sagte in seiner Rede beim Hochzeitsmahl: „Liebe Mette-Marit. In deiner Seele strahlt das Licht. Ich war noch nie so schwach und nie so stark.

Sie sind acht Jahre verheiratet, glücklich! Mette-Marit ist fleißig – alle lieben sie. Sie sagt: „ Haakon gibt mir die Kraft. Er ist einer der offensten Menschen, die ich kenne, frei von Vorurteilen. Er hat eine starke innere Moral. Ich strenge mich jeden Tag an, mit ihm zusammen ein guter Mensch zu sein.“ Ein Glück, an das niemand glaubte.

Mette-Marit und Kronprinz Haakon mit ihren Kindern.

Mette-Marit und Kronprinz Haakon.

Mette-Marit in einem hübschen gelben Kleid.

Mette-Marit und Kronprinz Haakon bei der Hochzeit von Victoria und Daniel.

>> Fotos von Daniel & Victorias Traumhochzeit

Mette-Marits soziales Engagement: Hut ab: Sie findet aufgrund ihres klugen sozialen Engagements weltweit Anerkennung.

Angela Merkel, Kronprinzessin Mette-Marit und Kronprinz Haakon von Norwegen auf einem Marktplatz in Stralsund.

Von links nach rechts: Maxima mit Kronprinz Willem-Alexander, Kronprinzessin Mette-Marit mit Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Victoria mit Prinz Daniel beim Geburtstag von Dänemarks .

25. August 2001: Der innige Hochzeitskuss.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Tags:   Mette Marit

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Mehr zu Mette-Marit
Mehr Star-News
"Zustand ist unverändert"

Die Managerin klingt nicht sehr zuversichtlich.

Shitstorm nach Photoshop-Flop!

Auch als Frau Hummels hat sie es nicht verlernt.

Christian Polanc: Trennung!

Der Tänzer und der Friseur sind kein Paar mehr.

Er wollte sich die Hoden vergolden

Tragisch und unendlich dumm.

ZUM VIDEO