SIE SIND HIER: INTOUCH »  STARS » Star-News

Lily Cole wurde in der Schule gehänselt


Lily Cole wurde in der Schule gehänselt

Lily Cole hatte es als junges Mädchen nicht immer leicht, denn sie wurde wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens in der Schule gemobbt. Das britische Model hat jetzt enthüllt, dass es während der Schulzeit wegen seiner roten Haare gehänselt wurde. Besonders schlimm traf es die Laufstegschönheit damals, dass ihre Lehrer nichts gegen die Anfeindungen unternahmen. Dem "Live"-Magazin verrät die 24-Jährige: "Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich sehr unsicher war. Wenn ich neue Leute kennengelernt habe, dann dachte ich immer, dass sie mich nicht leiden können, weil ich rote Haare habe." Cole, die seit einigen Jahren als Model sehr erfolgreich ist, erinnert sich weiter: "Das ist total absurd. Die Lehrer sehen oft nur zu, weil es natürlich nicht so eine Sache ist, wie zum Beispiel Rassismus." Trotzdem hieße das nicht, dass Kinder weniger darunter zu leiden hätten, wenn sie wegen der Farbe ihrer Haare statt ihrer Hautfarbe gehänselt würden, gibt Cole zu bedenken. "Jede Art der Hänselei sollte bekämpft werden, denn Kinder sind so sensibel und werden davon beeinflusst." Inzwischen ist das Model jedoch sogar stolz darauf, anders auszusehen und beteuert: "Die Ironie an der ganzen Sache ist die, dass ich meine Haare inzwischen liebe." © WENN

Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

  Stars & Stories

  ♥ Lieblingsgalerien

InTouch Awards - Idols and Icons 2014

Startreff in Düsseld

Busenblitzer, alte Liebe und jede Menge Stars. Carmen Geiss, Bar Refaeli, Jan Kralitschka, Raul Richter und Co. machen den Event unvergesslich.

InTouch Awards - Icons and Idols 2014

Startreff im Port 7

Busenblitzer, alte Liebe und jede Menge Stars. Carmen Geiss, Bar Refaeli, Jan Kralitschka, Raul Richter und Co. machen den Event unvergesslich.

Kay One - Das sind die Prinzessinnen

Die Kandidatinnen

Kay One stellt die Damen vor. Elf Damen wollen bei RTL 2 die Prinzessin von Kay One werden. Wir stellen sie vor.