SIE SIND HIER: INTOUCH »  STARS » Star-News

Richard Gere wurde zum Twitter-Opfer


Richard Gere wurde zum Twitter-Opfer

Richard Gere zwitscherte angeblich zwei Jahre lang auf Twitter - allerdings wusste er gar nichts davon, dass er regelmäßig aus dem Nähkästchen plauderte. Der "Pretty Woman"-Darsteller war in den vergangenen zwei Jahren angeblich rege auf der Microbloggingplattform Twitter aktiv und schien seine Fans regelmäßig mit aktuellen Kurznachrichten zu versorgen. Wie Gere nun bekanntgab, stammten die Meldungen jedoch gar nicht aus seiner Feder, sondern waren den Gedanken eines Users entsprungen, der sich als der Hollywoodstar ausgegeben hatte. In einem Interview erklärte Richard Gere nun: "Ich weiß nicht einmal, was Twitter ist. Ich habe heute einen Anruf von meinem Anwalt erhalten, dass anscheinend jemand seit zwei Jahren in meinem Namen zwitschert. Ich weiß noch nicht einmal, was das ist." Die Twitter-Seite, die unter dem Namen des Schauspielers eröffnet wurde, ist inzwischen geschlossen worden. Während der Hollywood-Darsteller keine Ahnung von Twitter hat und deshalb die Hände von dem Kurznachrichtendienst lässt, haben einige seiner prominenten Kollegen in der Vergangenheit ebenfalls schlechte Erfahrungen mit dem Dienst gemacht. So hatten Courtney Love und Ashton Kutcher unter anderem mit ihren Äußerungen für Unmut gesorgt und sich durch diverse Tweets den Ärger ihrer Fans zugezogen. Beide Stars engagierten anschließend Medienberater, um sich von diesen im richtigen Umgang mit der Plattform schulen zu lassen. © WENN

Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

  Stars & Stories

  ♥ Lieblingsgalerien

Kay One - Das sind die Prinzessinnen

Die Kandidatinnen

Kay One stellt die Damen vor. Elf Damen wollen bei RTL 2 die Prinzessin von Kay One werden. Wir stellen sie vor.

3 Jahre Berlin - Tag & Nacht

Jahrestag

Die Erfolgssoap auf RTL 2 feiert ihr dreijähriges bestehen. Hier die bisherigen Higlights

Ihre Handys wurden gehackt

Nackt im Netz

Nach Jennifer Lawrence müssen auch sie befürchten, nackt im Netz aufzutauchen