SIE SIND HIER: INTOUCH »  STARS » Star-News

Die Besitzer wollten seine Hilfe nicht


Gordon Ramsay: Mega-Shitstorm für "Amys Bistro!"


16.05.2013 - 11:55 Uhr (Kathrin)
Gordon-ramsay
Foto: WENN
Gordon Ramsay: Mega-Shitstorm für "Amys Bistro!"

Gordon Ramsay, 14 Michelin-Sterne schwer, ist, für die, die ihn noch nicht kennen, der amerikanische Christian Rach und ist oft in gleicher Mission unterwegs, wie die Küchenchefs. Er will Restaurants bei „Kitchen Nightmares“ vor dem Ruine bewahren.

Doch in „Amy’s Bistro“ biss er sich nun nach über 80 Folgen die Zähne aus. Er bricht seine helfende Mission ab.

Dabei hatten „Amy’s Bistro“ bzw. ihre Besitzer Samy und Amy Bouzaglo aus Arizona arge Probleme mit ihrem Restaurant.

So musste Gordon Ramsay feststellen, dass Essen, was bestellt wurde, oft gar nicht serviert wird. Als er die Besitzer darauf anspricht, hört er nur ein „Verschwinde und fi** Dich!“

Mehr als 100 Mitarbeiter hat das Paar in nur einem Jahr gefeuert.

„Die Leute verlassen das Bistro, weil sie so lange warten mussten. Mein Partner und ich hatte 6:45 Uhr bestellt und unsere Pizza war 9:30 Uhr noch nicht da“, so ein wütender Facebook-User, der bereits Erfahrung mit „Amy“ hatte.

Gordon Ramsay, der ebenfalls sehr temperamentvoll und oft sehr hart zu seinen Mitarbeitern ist, blieb der Mund offen stehen, als eine Kellnerin vor seinen Augen gefeuert wurde, weil sie eine Frage stellte und Besitzerin Amy die Polizei rief, weil ein Kunde nach stundenlangem Warten, gehen wollte. Dazu behalten die Chefs alle Trinkgelder der Angestellten, der Koch wird dann auch mal handgreiflich.

Doch alle Tipps des Profikochs schlugen fehl, kaum sagte er etwas, wurde er von dem Paar aggressiv angemacht.

Ramsay gibt auf und im Netz geht die Post ab.

„Diese Leute waren so arrogant, dass sie nicht gesehen haben, dass ein Michelin-Sterne-Koch versuchte, ihnen zu helfen." Und das waren noch die netten Kommentare.

Der Shitstorm kratzte so sehr am Ego der Besitzer, dass sie sie unsachlich zurückschimpften.

„Ich verbiete Ihnen, Ihren Hass auf meiner Seite zu verbreiten. DAS IST MEINE FACEBOOK-SEITE – und ich erlaube ihnen nicht meine Firma mit ihrem Hass zu erfüllen“, schreibt Amy.

Samy fügt dann hinzu: „Hier ist Samy. Ich merke mir all Eure Namen hier. Wir werden rechtliche Schritte gegen Euch einleiten. […] Kommt nach Arizona. Ihr seid schwächer als meine Frau und schwächer als ich. Komm in unseren Laden. Sag’s mir ins Gesicht. […] Ihr seid nur Abfall.“

Später behaupten die beiden ihr Facebook-Account wurde gehackt.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

  Das zwitschern die Stars

Mehr lesen!
Pic Of The Week

  Stars & Stories

  ♥ Lieblingsgalerien

 So sieht das Resort in Staffel 2 aus

Konnie Island

Konnie Island - So sieht das Resort in Staffel 2 aus

Bachelorette: Monas Männer-Check

Ihr Urteil

So findet Mona Stöckli die Männer der Bachelorette.

Das sind die WM-Kids

Zuckersüß

Nach dem Spiel zeigten die Spieler ihr süßen Kinder und feierten mit ihnen. Vor allem Louis Podolski hatte die ganze Mannschaft im Griff