SIE SIND HIER: INTOUCH »  STARS » Star-News

Keine Star-Allüren


Rihanna feiert in Kölner Karaoke-Bar!


30.06.2013 - 15:20 Uhr (Lisa)
Rihanna feiert in Kölner Karaoke-Bar! - Rihanna_Karaokebar_h
Foto: Will Alexander/Stuart Castle/WENN.com
Rihanna feierte ausgelassen in einer Kölner Karaoke-Bar

Rihanna (25)ist momentan auf großer Welttournee und machte in dieser Woche für zwei Konzerte in Köln halt. Und das sehr zur Freude von Lukas Podolski, der die Sängerin nach einem ihrer Auftritte persönlich treffen durfte und sich danach bei Facebook als großer Fan outete.

Doch der Fußballer ist bei weitem nicht der einzige Kölner, der Rihanna hautnah erleben durfte. Nach Berichten des „Express“ feierte die 25-Jährige am Wochenende nämlich ausgelassen in der Kölner Karaoke-Bar „Thai Royal“, die sie am frühen Samstagmorgen mit drei Freundinnen und drei Bodyguards betrat.

Fast drei Stunden soll Rihanna insgesamt geblieben sein. Und von Star-Allüren war während dieser Zeit anscheinend nichts zu merken. Nach Augenzeugenberichten habe Rihanna anderen Karaoke-Sängern sogar zugejubelt, bevor sie schließlich selbst zum Mikro griff und „Sex on fire“ (Kings of Leon) und „Don’t speak“ (No Doubt) zum Besten gab.

Doch so bodenständig das auch klingen mag, einige Karaoke-Fans dürften von dem Auftritt der Sängerin nicht ganz so begeistert gewesen sein – denn sie wurden angeblich schon vorher aus der Bar verbannt. „Der Manager checkte die Lage. Er bat darum, dass etwa 20 Gäste gehen. So hätte Rihanna genug Platz“, verriet eine Kellnerin zumindest gegenüber der Zeitung.


Veröffentlicht in WUNDERWEIB

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

  Das zwitschern die Stars

Mehr lesen!
Pic Of The Week

  Stars & Stories

  ♥ Lieblingsgalerien

 So sieht das Resort in Staffel 2 aus

Konnie Island

Konnie Island - So sieht das Resort in Staffel 2 aus

Bachelorette: Monas Männer-Check

Ihr Urteil

So findet Mona Stöckli die Männer der Bachelorette.

Das sind die WM-Kids

Zuckersüß

Nach dem Spiel zeigten die Spieler ihr süßen Kinder und feierten mit ihnen. Vor allem Louis Podolski hatte die ganze Mannschaft im Griff