Warum wollte Oliver im Radio keine Ruhe bei Georgina geben?

Steht Oliver Pocher etwa auf Georgina Fleur?

12.04.2013 > 00:00

© Andreas Rentz / Getty Images

Erst gestern wurde die Trennung von Oliver Pocher und seiner Frau Alessandra bekannt. Zwar soll die Trennung schon ein paar Wochen her sein, doch gerade am Freitag wurde ein Interview bei dem Radiosender bigFM abgespielt, welches auch erst wenige Wochen alt ist und in dem Oliver massiv auf einen Flirt mit Dschungel-Gerogina aus ist.

Oliver spricht in der Morning Show des Senders mit verschiedenen deutschen Promis und soll ihnen intime Details rauskitzeln. Doch irgendwie verrät dieses Interview mit Georgina mehr über Oliver als über die Rothaarige.

Seine erste Frage an sie lautet bereits: "Bist du eigentlich in festen Händen?" Dabei ist allgemein bekannt, dass Georgina Single ist. Die nächste Frage lautet: "Hast du Interesse?" Doch damit nicht genug. Pocher setzt noch weitere Fragen hinterher die auf ihr Liebesleben zielen, aber auch viel Raum für den Gedanken lassen: Warum interessiert es Oliver Pocher so brennend?

"Georgina, wie muss dein Traummann sein?" Doch Georgina schießt gleich gegen an: "Ein bisschen größer vielleicht." Oliver Pocher gehört bekanntermaßen nicht zu den größten Männern Deutschlands...

Doch wie es immer im Leben ist, Oliver kriegt eine indirekte Abfuhr und kommt nun erst richtig in Fahrt: "Aber eigentlich kommt es ja nur auf innere Werte an. Und wenn man dann noch so schweinegeil aussieht wie ich und Kohle hat..." Nebenbei erwähnt die Co-Moderatorin von Oliver noch, dass er jetzt mit Detlef D! Soest trainieren würde. Die beiden ziehen im Radio-Interview wirklich alle Register um Georgina Oliver schmackhaft zu machen.

Zum Schluss gibt Georgina Fleur zu: "Ich find dich auch noch total witzig und sympathisch." Komisch, dass ihr das nach "schweinegeil und Kohle" einfällt. Ob man noch von einer Affäre zwischen Georgina Fleur und Oliver Pocher hören wird? Man fragt sich dann aber, wer von beiden eigentlich mehr reden wird...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion