Steve Jobs verdanken wir das iPhone, iPad und vieles mehr.

Steve Jobs: Film über sein Leben?

10.10.2011 > 00:00

© Getty Images

Filmreif ist das Leben von Steve Jobs allemal. Der Apple-Gründer ist zwar leider nur 56 Jahre alt geworden, erreichte aber unglaublich viel. "Sony" möchte gerne einen Film über das Leben von Steve Jobs produzieren. Das Unternehmen brachte schon "The Social Network", also die Geschichte von Facebook-Erfinder Mark Zuckerberg, erfolgreich auf die Leinwand.

Steve Jobs war ein Visionär. Er erfand das iPhone, iPad, die Mac-Rechner, iPods und vieles mehr und verhalf damit dem Unternehmen Apple zu unglaublichen Größen. Auch das Unternehmen "Pixar", das uns Kinofilme brachte wie "Toy Story", "Oben" und "Findet Nemo" gründete Steve Jobs.

Doch leider verstarb der Erfinder Anfang Oktober mit nur 56 Jahren nach mehreren schweren Krankheiten.

US-Starjournalisten Steve Isaacson hat eine autorisierte Biographie über Steve Jobs geschrieben. Er hatte bereits erfolgreiche Biografien über Albert Einstein, Benjamin Franklin und Henry Kissinger verfasst. Die von Steve Jobs ist noch gar nicht veröffentlicht, aber schon jetzt melden sich erste Interessenten für die Filmrechte an dem Buch.

Allen voran "Sony". Das Unternehmen bietet, wie "Deadline.com" berichtet, zwischen einer und drei Millionen Dollar für die Rechte, das Leben von Steve Jobs auf Grundlage von Isaacsons Buch zu verfilmen. Der Produzent soll auch bereits feststehen: Mark Gordon ("Grey's Anatomy") soll sich für das Material interessieren.

Das Buch zum Leben von Steve Jobs erscheint in zwei Wochen in den USA. Wir sind gespannt, wer wann den Film drehen wird.

Lieblinge der Redaktion