Steven Soderbergh kündigt Film-Pause an

Steven Soderbergh kündigt Film-Pause an

08.03.2012 > 00:00

Steven Soderbergh bestätigt, dass er nach zwei weiteren noch ausstehenden Projekten seine Karriere als Filmemacher an den Nagel hängen möchte. Der Regisseur, der sich in den letzten Jahren für Erfolgsfilme wie "Contagion", "Traffic - Die Macht des Kartells" und die "Oceans"-Filmreihe verantwortlich zeigte, plant nun, seine Karriere erst mal an den Nagel zu hängen. Wie der Filmemacher jetzt gegenüber der Boulevardzeitung "B.Z." verriet, hat er jedoch bereits jede Menge andere Pläne: "In diesem Jahr drehe ich noch zwei weitere Filme und dann habe ich erst mal nichts mehr. Was nicht heißt, dass ich mich auf die faule Haut legen werde, aber Filme drehe ich für eine Weile nicht mehr. Auf jeden Fall werde ich mit Malen anfangen", verriet er und fügte hinzu: "Auch Fotografie kann ich mir gut vorstellen und ein Buch sollte auch drin sein." Auf die Frage, was ihn zu diesem Schritt bewegt habe, entgegnete der Regisseur: "Ich habe festgestellt, dass ich die Art, wie ich Filme mache, keine Relevanz findet. Den Zuschauern ist es egal oder es fällt ihnen nicht auf, wie und ob sich meine Filme von anderen unterscheiden." © WENN

Lieblinge der Redaktion