Steven Spielberg sagt die "Robopocalypse" ab!

Steven Spielberg sagt die "Robopocalypse" ab!

10.01.2013 > 00:00

Steven Spielbergs "Robopocalypse" findet nicht statt - das Drehbuch zu dem Streifen wurde nicht rechtzeitig fertig. Der Star-Regisseur hat seinen neuen Film namens "Robopocalypse" nun vorerst verschoben und das Projekt auf Eis gelegt. Für Anne Hathaway und Chris Hemsworth bedeutet dies, dass sie sich für dieses Jahr einen neuen Job suchen müssen, denn die beiden Schauspieler waren bereits für die Verfilmung von Daniel H. Wilsons Sci-Fi-Bestseller gecastet worden. Gegenüber den "E!News" bestätigte ein Sprecher der DreamWorks Studios, dass der Film, der einen Krieg zwischen Menschen und Robotern auf die Leinwand gebracht hätte, wegen eines unfertigen Drehbuchs nicht verwirklicht wird. Die Dreharbeiten zu dem Sci-Fi-Streifen sollten ursprünglich im Frühjahr beginnen, die Veröffentlichung war für 2014 angesetzt. Obwohl Spielberg vorerst nicht mit den Dreharbeiten beschäftigt ist, wird der Filmemacher die kommenden Wochen nicht untätig sein, da in Kürze bereits die Oscars vor der Tür stehen. Dort tritt er mit seinem Biopic "Lincoln" an, das als einer der Favoriten der Verleihung gilt. Zudem wurde das Werk am Montag gleich zehnmal für die British Academy of Film and Television Arts (BAFTA)-Awards nominiert. © WENN

Lieblinge der Redaktion