Stippvisite im Krankenhaus

10.06.2009 > 00:00

Anfang des Monats hatte Papa Mitch seine Amy im eigenen Taxi selbst ins Krankenhaus gefahren, dieses Mal wählte er lieber gleich den Notruf! Montagabend gegen 8:50 Uhr wurde Sorgenkind Amy Winehouse, die zu diesem Zeitpunkt von Anfällen geschüttelt wurde, per Rollstuhl in einen Notfallwagen verfrachtet und schnurstracks in das "Royal College Hospital" gebracht. Wie schlimm es diesmal ist? Laut Angaben ihres Sprechers nicht allzu schlimm! "Es sieht so aus, als hätte sie eine Reaktion auf die Behandlung mit ihren Anti-Drogen-Medikamenten gehabt", so die offizielle Version. "Die Ärzte haben angeordnet, dass sie über Nacht unter Beobachtung bleibt. Wahrscheinlich wird sie morgen wieder entlassen." Und tatsächlich scheint alles den Umständen entsprechend gut zu sein: Am Dienstag durfte Amy wieder nach Hause...

Lieblinge der Redaktion