Christoph Maria Herbst spielt Hauptdarsteller Bernd Stromberg in der geleichnamigen Kultserie und ist vielleicht schon bald im Kino zu sehen.

Stromberg soll ins Kino kommen

16.12.2011 > 00:00

© GettyImages

Wir sind Stromberg! Zumindest wenn es darum geht "Papa Bernd" nicht nur auf der Mattscheibe, sondern auch im Kino zu sehen. Wenn wir genug spenden, dann schafft Stromberg den Sprung vom TV ins Kino.

Die Produzenten der Kultserie "Stromberg" haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie mit Stromberg in das Kino möchten. Doch genug Geld war von möglichen Geldgebern nie für das Projekt zusammengekommen.

Jetzt gehen Autor Ralf Husmann und die Produktionsfirma Brainpool einen Schritt weiter. Auf der Seite Myspass wirbt das Team um Spenden von Investoren und vermeldet wie bei einer TV-Spendengala, wer mit welchen Beträgen bei dem Projekt dabei ist. Kurz gesagt: Crowdfunding.

Das Prinzip Croundfunding oder eingedeutscht "Schwarmfinanzierung" wurde zuletzt beim Erotikfilm "Hotel Desiré" angewandt. Weit mehr als Tausend private Geldgeber haben gespendet und die Produktionskosten von 170.000 Euro zusammengekratzt. Der Film konnte gedreht werden. Ein vergleichbares Finanzierungskonzept steht auch hinter der finnischen Nazi-Parodie "Iron Sky", die 2012 in die Kinos kommen soll.

Die Investoren, die vor dem Filmstart in das Projekt investieren, erwerben Beteiligungen an dem Erlös im Kino und dürfen viele Mehrwerte genießen: "Sie haben Zugang zur exklusiven Investors-Lounge mit regelmäßigen Updates zum Stand der Produktion sowie exklusiven Hintergrundberichten", so die Produktionsfirma Brainpool.

Weiter versprechen die Produzenten von Stromberg: "Wir orientieren uns an den 'Simpsons'. Wir bleiben in dem Kosmos unserer Serie, werden sie aber zu einem geschlossenen Neunzigminüter umbauen. Es gibt keine Stunts, keine explodierenden Häuser und auch keine Südsee-Settings. Auch Star-Auftritte würde den kleinen intimen Rahmen unserer Capitol AG sprengen."

Es ist gar nicht unwahrscheinlich, dass genügen Geld zusammenkommt, denn aktuell ist bereits die fünfte Staffel von Stromberg auf ProSieben zu sehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion