Sturmtief "Sebastian": Mann vom Baum erschlagen - tot!

13.09.2017 > 17:03

Sturmtief Sebastian wütet derzeit über Deutschlnd. Die Orkanböen haben schon viele Schäden angerichtet – besonders heftig hat es Nordrhein-Westfalen getroffen.

Der Sturm hat jetzt sogar ein Todesopfer gefordert, wie der WDR berichtet. Im Raum Brilon wurde demnach ein Mensch von einem umstürzenden Baum erschlagen. Am Morgen sei bereits ein Zug in Gummersbach mit einem Ast kollidiert.

In Duisburg musste die Polizei oft ausrücken, da mehrere Autos durch Äste beschädigt wurden. Auch einige Bauzäune seien umgekippt. Der Bielefelder Tierpark Olderdissen hat aufgrund des Sturmes geschlossen.

Dramatisch war auch die Situation in Münster: Mehrere Bäume wurden entwurzelt und Dächer beschädigt. Eine Frau wurde durch eine zersplitternde Glastür verletzt. Ein Baum stürzte in der Gemeinde Lotte auf ein Wohnhaus – verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt derzeit vor dem Sturmtief fast in ganz Deutschland. Besonders betroffen sind aber der Norden, Westen und Osten des Landes – auch in der Mitte kann es sehr stürmisch werden.

Einhorn Hausschuhe
UVP: EUR 13,95
Preis: EUR 13,94 Prime-Versand
Gummistiefel
UVP: EUR 52,95
Preis: EUR 34,19 Prime-Versand
Sie sparen: 18,76 EUR (35%)
Derbe Regenjacke
 
Preis: EUR 139,95 Prime-Versand
Lieblinge der Redaktion