Sunrise-Avenue-Sänger Samu Haber rockte Berlin

Sunrise Avenue rocken das 94.3 rs2 Sommerfestival

04.08.2013 > 00:00

© WENN.com

Besucht man ein Konzert, bedeutet das normalerweise, dass man sich bereits im Vorfeld für einen Künstler oder eine Band entscheiden muss, deren Performance man sich gerne live ansehen möchte. Das gilt jedoch nicht für das 94.3 rs2 Sommerfestival, das an diesem Samstag in der Kindl-Bühne Wuhlheide stattfand. Denn bei dem bereits zum fünften Mal veranstalteten Event standen innerhalb eines Abends gleich fünf verschiedene Musik-Acts auf der Bühne.

Den Anfang machte Newcomerin Elif, die die sage und schreibe 17.000 Zuschauer mit einer gefühlvollen Ballade und einem sommerlich-bauchfreien Top auf den Musik-Marathon einstimmte. Ähnlich viel Haut zeigte Lena, die als nächstes auf der Bühne stand und dem Publikum in kurzen Hotpants einheizte.

Wem es nach dieser sexy Performance etwas zu warm geworden war, für den gab es dann schon kurze Zeit später eine leichte Abkühlung. Denn just als UB 40 Sänger Ali Campbell mit seinen Songs eine relaxte Reggae-Atmosphäre verbreitete, erinnerten mehrere kurze Regenschauer die Zuschauer daran, dass Berlin trotz hochsommerlicher Temperaturen eben nicht in der Karibik, sondern in Deutschland liegt. Als ob Ali die Wetterkapriolen vorausgesehen hätte, stimmte er übrigens einen Song an, der wohl kaum passender hätte sein können: "Purple Rain."

Noch rockiger wurde es dann mit den Jungs von Sunrise Avenue, die ihre beeindruckenden Live-Qualitäten unter Beweis stellten und das Publikum immer wieder zum Mitsingen animierten. Und nicht nur das. Sänger Samu versuchte sich sogar ein paar Mal an der deutschen Sprache und übte so wahrscheinlich schon für seinen neuen Job als Juror von "The Voice of Germany". Eines scheint nach diesem Auftritt auf jeden Fall ziemlich sicher: In Sachen charmantem Akzent kann Sami es auf jeden Fall mit seinem Jury-Vorgänger Rea Garvey aufnehmen.

Gegen 23 Uhr folgte dann der krönende Abschluss der Veranstaltung: Nach einem einstündigen Auftritt von Silbermond markierte ein Höhenfeuerwerk den funkelnden Schlusspunkt des Spektakels.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion