Die Jury deckte die Fake-Show von Azamat auf

Supertalent 2013: Kandidat beißt auf Granit!

02.11.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Mit einem vermeintlichen Knalleffekt kam Azamat auf die Supertalent-Bühne: Als er sich gerade vor das Mikrofon gestellt hatte, kam ein Freund von ihm und schlug an seiner Schulter eine Holzstange kaputt.

Die Jury beeindruckte diese Einlage wenig. "Ich bin 23 Jahre alt und zeige euch, wie stark ich bin", erklärte Azamat dann und startete seine eigentliche Show.

Azamat verbog Bratpfannen. Erst eine, später sogar drei auf einmal.

"We have to check that", raunte sogar der liebe Guido Maria Kretschmer nach den ersten Sekunden.

Als Azamat mit seinen Zähnen einen vermeintlichen Metalleimer zerriss, wurde es Guido Maria Kretschmer fast zu bunt: "Das geht doch gar nicht! Das ist Plastik!", war der Juror sich sicher.

Dann kam Azamat zum Jurypult und zeige Lena Gercke, Guido Maria Kretschmer, Bruce Darnell und Dieter Bohlen einige graue Kugeln. Die vier identifierten diese als Granit-Kügelchen. "Der nimmt das jetzt nicht in den Mund!", ahnten sie Böses.

Natürlich tat Azamat das: Er packte eine Kugel in ein Taschentuch ein und zerbiss sie mit seinen Zähnen.

Auf Granit biss Azamat auch bei der Supertalent-Jury. Die kickten ihn nämlich nach diesem Aufritt aus der Show. Zuvor aber versicherten sie sich dessen, was offensichtlich schien: Lena Gercke und ihre Supertalent-Kollegen stürmten auf die Bühne und untersuchten die Utensilien.

Bruce Darnell verbog sofort eine der Pfannen und bewies: Das war ein Fake! Auch Dieter Bohlen schaffte es, einen Stiel rumzubiegen, und Guido Maria Kretschmer nahm sich den "Metalleimer" vor. Eindeutiges Urteil: "Das sind keine normalen Pfannen, das ist so ein Spezialscheiß", erklärte Dieter Bohlen den Zuschauern.

"Wie wenn Teleshopping durchdreht", urteilte Guido Maria Kretschmer und schickte Azamat von der Bühne.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion