Dieter Bohlen hat bei RTL verlängert

Supertalent 2013: Pleiten, Pech und Pannen bei der ersten Show

01.08.2013 > 00:00

Das fängt ja gut an! Gleich bei der ersten Aufzeichung für "Das Supertalent" ging fast gar nichts glatt.

Eine Pannenserie sorgte für genervte Gesichter und Amüsement beim Live-Publikum. Den Start machte der Start. Der fand nämlich 70 Minuten später an als angekündigt. Schon der Einlass wurde um eine halbe Stunde verschoben.

Als hätte das noch nicht gereicht, fiel dann auch noch der Strom aus, ausgerechnet im Zuschauerbereich vom "Supertalent". Da zeigte sich, dass der vielkritisierte Moderator Daniel Hartwich doch etwas taugt. Er erzählte Witze und unterhielt das Publikum, während die Techniker daran arbeiteten, das Licht wieder anzubekommen. Besonders bot sich Exjuror Thomas Gottschalk als Thema an: "Dieses Jahr brauchen wir nur eine Maske. Für Gottschalk brauchten wir einen Stukkateur!", machte sich der Moderator über die blonde Fernsehlegende lustig.

Auch Dieter Bohlen konnte nicht umhin, über Thomas Gottschalk zu witzeln: "Die Jury ist dieses Jahr viel interessanter, denn Gottschalk und ich waren uns oft einig", meinte er. Dann bat er die Zuschauer um einen Gefallen: "Habt heute Mitleid mit mir. Hier sitzen drei ausgebuffte Modeprofis, und ich bin ein armer Sensibler aus Oldenburg."

Dann ging es endlich los, und im Mittelpunkt standen alle Jurymitglieder: Modedesigner Guido Maria Kretschmer, Bruce Darnell, Model Lena Gercke und natürlich die Kandidaten. Die kämpfen nämlich beim "Supertalent" um ein Preisgeld von 100.000 Euro.

Im TV wird "Das Supertalent" erst Ende September zu sehen sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion