Supertalent 2013: Johan hatte seine neue Erfindung dabei

Supertalent 2013: Schafft es die „Arschflöte“ in die nächste Runde?

09.11.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Es gibt wirklich Dinge, die gibt's gar nicht! Beim "Das Supertalent" sieht man wirklich viele, viele tolle Auftritte von einer Menge talentierter Menschen. Wo Licht ist, ist aber auch Schatten neben tollen Künstlern, sieht man auf der großen Showbühne auch immer wieder ganz spezielle Typen.

Zu diesen "komischen Vögeln" zählt eindeutig auch Johan Vlemmix. Der 54jährige sorgte bereits Backstage für große Aufmerksamkeit, denn neben seinen zwei hübschen Assistentinnen, hatte der Holländer auch eine lebensgroße Schaufensterpuppe mit dabei. Ebenso blond wie seine zwei lebendigen Gehilfinnen und in einem ähnlich kurzen Röckchen. Was hatte er vor?

Vor seiner Performance überreichte Johan allen vier Juroren ein Geschenk, eine kleine Flöte. So weit, so lieb. Nachdem Lena Gercke bereits wild auf der neuen Errungenschaft rumgetrötet hatte, offenbarte der lustige Herr, worum es sich dabei tatsächlich handelte: "Das ist eine Arschflöte", erklärte er trocken. Und damit nicht genug: kurzerhand hob er den Rock seiner Plastikfreundin hoch und demonstrierte seine Erfindung.

Schaffte es Johan damit etwa in die nächste Runde? Nein, da waren sich alle vier Juroren einig. "Das letzte, was wir aus Holland brauchen, ist eine Arschflöte. Das ist wirklich für'n Arsch", kommentierte Guido Maria Kretschmer. Recht hat er!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion