Lukas und Falco wollen Kindern helfen

Supertalent-Sieger: Das machen Lukas und Falco mit dem Geld

16.12.2013 > 00:00

© RTL

Lukas und Falco, die Gewinner des "Supertalents" können es noch nicht fassen - wieder haben ein Hund und sein Herrchen die RTL-Show gewonnen.

Doch kein Wunder: Von Anfang an war Hund Falco der Publikumsliebling. Sogar Juror Guido Maria Kretschmer war von Anfang an davon überzeugt, dass Lukas und sein Hund "Supertalent" werden.

"Ich war so entspannt, weil ich nicht damit gerechnet hatte zu gewinnen", so Lukas gegenüber RTL.

Aber was machen die beiden eigentlich mit ihrem Gewinn von 100.000 Euro?

Ganz einfach: Kindern helfen, die Angst vor Hunden haben.

"Mit dem Gewinn würde ich gerne ein leerstehendes Tierheim im Burgenland kaufen und dort mit Kindern, die Angst vor Hunden haben, arbeiten und ihnen den Umgang mit Tieren beibringen. Es ist so eine Intensivtrainingswoche, bei denen ich zeige, wie man sich mit Hunden verhält, was man alles machen kann, wie man richtig spielen kann", erklärt der "Supertalent"-Sieger.

Was niemand vermuten würde, auch Lukas hatte früher Angst vor Hunden. Das Training mit Falco hat ihm geholfen.

Angst hat er jedoch immer noch vor dem Fliegen, weshalb er sich noch keine Gedanken über seinen Auftritt in Las Vegas gemacht hat.

Zwei sehr sympathische Talente...

Lieblinge der Redaktion