Markus Lanz: Das sagt er über seine Leistung bei "Wetten, dass...?"

„Supertalent“ vs. „Wetten, dass…?“: Das Quotenduell

10.11.2013 > 00:00

© Eva Napp / WENN.com

Auweia...

Man sollte meinen, dass wenigstens eine als Erdbeere gekleidete Miley Cyrus für den einen oder anderen Zuschauer sorgen dürfte, doch die Rechnung vom ZDF ging leider nicht auf.

Trotz Starbesuch erreichte "Wetten, dass...?" gestern Abend einen neuen Tiefstwert. Nur noch 6,55 Millionen Zuschauer schalteten ein, um Markus Lanz zu sehen ein schmerzvoller Tiefpunkt, denn vor einem Monat waren es noch knapp 300.000 mehr.

Dennoch holte sich die Sendung den Tagessieg. "Das Supertalent" sendete 45 Minuten länger, als laut Programmzeitschrift geplant, brachte es im Vergleich aber nur auf 4,86 Millionen Zuschauer. Bei den 14-49-Jährigen lag die Sendung allerdings deutlich vorn. Dort erreichten Bohlen und seine Kollegen einen Marktanteil von 23,9 Prozent, während Lanz nur 1,76 Millionen Zuschauer und damit einen Wert von 16,6 Prozent erreichte. Besonders bitter: Es ist das erste Mal, dass die Sendung in dieser Gruppe weniger als zwei Millionen Zuschauer erreichen konnte.

Es scheint, als könnten alle Neuerungen bei "Wetten, dass...?" die Quoten-Talfahrt nicht mehr aufhalten. Seit den Anfängen der Sendung hat Lanz etwa die Hälfte seiner Zuschauer wieder verloren, 2012 schalteten bei der November-Ausgabe nämlich noch ganze 10,8 Millionen Zuschauer ein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion